Pflege einer Recamiere

Materialien und Pflege einer Recamiere

Die meisten der hier angebotenen Recamieren bestehen aus Kunstleder. Kunstleder ist ein Lederimitat, welches aus textilen Materialien besteht und mit einem Kunststoff überzogen wurde. Hier gibt es zum einen das klassische Polyvinylchlorid (PVC) und das Polyurethan (PU), was im Bereich Kunstleder seine Anwendung findet. Beide Materialien sind deutlich preiswerter als Echtleder und dank modernsten Fertigungstechnologien fast genauso strapazierfähig.

Die Pflege von Kunstleder ist wesentlich einfacher als die von echtem Leder. Echtes Leder trocknet sehr schnell aus. Um das zu verhindern, muss es regelmäßig mit einem fetthaltigen Pflegemittel eingerieben werden. Diesen Arbeitsschritt erspart man sich bei Kunstleder, da dieses aufgrund der Kunststoffschicht grundsätzlich keine Fette aufnehmen kann. Im Gegenteil dazu kann der Kunststoff in Verbindung mit Fett sogar chemisch reagieren und sich auflösen. Da die meisten hier vorgestellten Recamieren aus dem deutlich pflegeleichteren Kunstleder bestehen, liegt der Fokus der Hinweise auf der Pflege von diesem.

Kunstleder sollte regelmäßig von Staub befreit werden. Die preiswerteste Variante ist, es die Recamiere mit einem Feuchtigkeitstuch abzuwischen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Kunstleder nicht zu sehr befeuchtet wird. Denn auch dieses kann austrocknen und sogar nach langer Zeit aufgrund dessen spröde werden. Sollte Ihnen also einmal etwas mehr Wasser auf die Oberfläche der Recamiere gelaufen sein, ist es empfehlenswert dieses unverzüglich mit einem Trockentuch aufzunehmen. Ebenso gilt das für Säfte, Wein und Co.

Des Weiteren treten oft Abfärbungen der Kleidung auf, die besonders bei sehr hellen Recamieren sichtbar sind. Diese können mit folgendem sehr gut bewerteten Produkt entfernt werden.

Kunstleder Reinigung

button-neu

Zwei Dinge die Sie unbedingt vermeiden sollten, wenn Sie Ihre Recamiere schonen wollen

Zum einen direkte Sonneneinstrahlung:  UV-Strahlen lassen Kunststoffe ausbleichen und spröde werden. Unser Tipp ist, die Recamiere grundsätzlich nicht direkt in die Sonne zu stellen und wenn es sich raumtechnisch nicht vermeiden lässt, ein elegantes Tuch drüberzulegen.

Zum anderen können schneller als man denkt Risse, Schnitte und Löcher entstehen. Da Kunstleder aufgrund mangelnder Stärke im Vergleich zu echtem Leder schneller aufreißen kann, sollte man besonders vorsichtig sein und den Kontakt von spitzen Gegenständen mit der Recamiere vermeiden. Spitz können zum Beispiel auch getrocknete Krümel oder Chips sein. Deshalb ist es ratsam alle Falten und Ritzen regelmäßig auszusaugen. Was passieren kann, sich jedoch nicht immer vermeiden lässt, ist Rissbildung durch scharfe Elemente an Kleidungsstücken wie zum Beispiel Reißverschlüsse oder Knöpfe. Es können nie alle Schadensquellen ausgeschlossen werden aber man sollte auf seine Möbel insbesondere die filigrane Recamiere Acht geben.

Wenn es doch einmal zum Riss kommt, ist das kein Weltuntergang. Hierzu gibt es mittlerweile gute Verfahren, wie man selber Risse, Löcher und Einschnitte flicken kann, sodass nichts mehr vom Mangel zu sehen ist.

Recamiere Reparieren

Dazu muss der Bereich, an dem sich die Beschädigung befindet zunächst mit einem Reinigungsmittel oder Alkohol von Staub und Fetten befreit werden. In einem nächsten Schritt sollten mithilfe eines Cuttermessers oder einer Rasierklinge alle Unebenheiten entfernt werden. Dazu zählen alle Fasern und Teile des Kunstleders die die fortgeführte Oberfläche der Recamiere übertreten. Jetzt hängt es von der Beschädigung ab, ob ein Stückchen Stoff zum Stopfen eingelegt werden muss. Bei klassischen Rissen und Schnitten sollte dies geschehen, sodass dieses Stückchen mit dem Kunstleder verklebt werden kann. Dann kann die Spezial-Reparaturmasse („flüssiges Kunstleder“)in den Spalt eingebracht werden. Mittels eines Strukturpapiers, wird die Struktur der Oberfläche Ihrer Recamiere in die Reparaturmasse eingeprägt. Die Reparatur wird dann mit einem Wärmeübertragungsstift abgeschlossen, indem die Schadstelle erwärmt wird und sich die Reparaturmasse verfestigt.

Ein sehr empfehlenswertes Set zum Reparieren von Kunstleder und Vinyl finden Sie hier. Im Set sind alle Hilfsmittel enthalten, dies Sie brauchen um Ihre Recamiere zu reparieren, falls diese tatsächlich einmal gerissen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s