Die Recamiere

Sie mögen Möbel aus vergangenen Zeiten, verfügen jedoch über kein entsprechendes Familienerbstück? Die Preise auf Auktionen sind Ihnen zu hoch und dennoch wollen Sie Ihr Wohnzimmer im Landhausstil bereichern?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dann sind Sie hier genau richtig. Wir vergleichen hier verschiedene Recamieren, stellen Vor- und Nachteile dar und geben einen Einblick in die Geschichte dieses sehr außergewöhnlichen aber wieder in den Trend rückenden Möbelstücks.

Was ist denn eine Recamiere?

Eine Recamiere ist eine vornehme, elegante Couch aus dem Zeitalter des Klassizissmus. Auch in den 1920er Jahren war sie ein beliebtes Möbelstück. Mehr zum historischen Hintergrund finden Sie unter dem Reiter Info auf dieser Website. Heutzutage sind Nachbauten der historischen Recamiere dadurch gekennzeichnet, dass sie über eine unsymmetrische Lehnenpartie verfügen und nach wie vor aus geschwungenen Elementen bestehen. Typisch sind zudem die Knöpfungen der Polsterbereiche.

Damit sie eine bessere Vorstellung bekommen, können Sie sich das folgende kurze Video ansehen. Dieses zeigt einen typischen Nachbau einer Recamiere von allen ihren Seiten

4 Tipps für den Kauf einer Recamiere im Internet

Es gibt abgesehen vom Kaufpreis grundsätzlich vier verschiedene Kriterien beim Kauf eines derartigen Produktes im Internet:

  1. Verbaute Materialien
  2. Verarbeitung
  3. Lieferung
  4. Bewertungen

Diese werden hier kurz anhand von konkreten Beispielen am Produkt „Recamiere“ erläutert.

  1. Verbaute Materialien der Recamiere

Da es sich bei den im Internet zu erwerbenden Recamieren um Nachbauten handelt, ist davon auszugehen, dass neue Materialien verwendet wurden. Im Gegensatz zu früher werden heutzutage viele Möbel zumindest partiell aus Holzwerkstoffen gefertigt.

Doch Holzwerkstoffe sind nicht gleich Holz. Häufig werden Abfälle aus großen Schreinereien in Form von Späne oder Splittern in bestimmten Lösungen unter Hinzugabe von Klebstoff eingeweicht, um sie dann mit großen Pressen zu entsprechenden „Holzelementen“ zusammenzupressen. Diese Materialien sind qualitativ minderwertiger als reines Holz, da die natürlichen Faseranordnungen verloren gehen. Darunter leidet die Stabilität einer Konstruktion erheblich. Oft wird ein solches Pressspanholz für nichtsichtbare Elemente bei günstigen Möbeln verwendet. Die Gesamtfestigkeit des Möbelstücks und in diesem Fall der Recamiere, nimmt dadurch ab. Achten Sie also darauf, möglichst Möbel aus Echtholz zu kaufen. Eine andere Herstellerangabe für echtes Holz ist auch Massivholz.

  1. Verarbeitung der Recamiere

Was die Verarbeitung eines Möbelstücks betrifft, ist in erster Linie entscheidend, ob es handgefertigt oder maschinell produziert worden ist. Maschinell hergestellte Produkte unterliegen meist weniger Kontrollen bzw. einer automatisierten Kontrolle. Intuitiv ist klar, dass eine optische Kontrolle durch eine Maschine keinen „liebevollen“ Blick für das Detail hat. Oft sind diese Maschinen auch nur auf das Finden ganz bestimmter Fehler getrimmt. Im Beispiel der Recamiere könnten das die Nähte oder auch die Verschraubungen sein. Es gibt jedoch immer Fehler, die besser mit den menschlichen Sinnen erfasst werden können, und sei es nur ein schlecht platziertes Polster unter dem Bezug.

Die Angabe über das Land, in dem das Produkt produziert wurde, ist kritisch zu betrachten. In den Köpfen vieler Konsumenten gibt es nur zwei Seiten: Made in Germany und das „böse“ Ausland. Hier gilt es jedoch zu differenzieren. Die Tatsache, dass Möbelstücke wie zum Beispiel eine Recamiere im Ausland produziert werden ist auch bei etablierten Möbelherstellern Gang und Gebe. Die Produkte aus China stehen häufig eher für niedrige Preise und schlechtere Qualität, wohingegen Produkte aus Osteuropa durchaus sehr hochwertig sein können. In vielen Branchen reicht es schon aus, nur das Finish (die letzte Stufe im Produktionsprozess) in Deutschland vorzunehmen, um den Ausdruck „Made in Germany“ zu verwenden. Die Angabe über das produzierende Land sollte also nicht das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Recamiere sein.

  1. Lieferung der Recamiere

Bei der Lieferung sind die vom Verkäufer angegebenen Lieferzeiten zu vergleichen. Die Lieferung eines Möbelstücks kann durchaus eine Weile dauern, doch solange Exemplare auf Lager sind, ist die Lieferzeit vergleichbar mit der eines gewöhnlichen Päckchens.

Ein weiterer Punkt sind die Lieferkosten. Einige der Anbieter von Recamieren versenden kostenfrei. Achten Sie auf die entsprechenden Angaben, wenn Sie über unsere Website auf die Seite von Amazon gelangen. Teilweise geben Anbieter an, die Recamiere in drei unterschiedlichen Paketen zu senden, damit sie im Wohnraum einfacher transportiert werden kann. Dies birgt allerdings den Nachteil, dass Ihre Recamiere an drei unterschiedlichen Tagen eintreffen kann und Sie sich mit dem Aufbau gedulden müssen, bis alle Teile eingetroffen sind. Der wahre Grund für das Aufteilen von einer Bestellung auf mehrere Pakete liegt darin, dass es auch für den Verkäufer günstiger und einfacher ist, drei einzelne Pakete loszuschicken, als einen großen Sperrguttransport zu organisieren.

  1. Bewertungen der Recamiere

Wenn man sich die Recamiere nicht live anschauen kann, sollte man auf Bewertungen achten, die andere Kunden über genau dieses Modell im Internet abgegeben haben. In vielen Fällen wird man nicht fündig, weil die wenigsten Käufer nach einem Kauf noch den Anreiz haben eine Bewertung abzugeben, es sei denn sie wurden stark enttäuscht und wollen den Verkäufer öffentlich schlecht machen.

Wenn Sie also keine Bewertung vorfinden, müssten Sie das Internet weiter durchsuchen, um vielleicht einen anderen Anbieter zu finden, bei dem Käufer Bewertungen abgegeben haben. Im Fall der Recamiere haben wir dies für Sie erledigt und uns intensiv mit einzelnen Kundenrezensionen auf Amazon, Ebay und auf den Websites der großen Möbelhäuser beschäftigt.

Eine Recamiere Kaufen

In den Rubriken „Klassische Recamiere“ und „Moderne Recamiere“ ist fast für jeden Geschmack etwas dabei. Beachten Sie, dass Sie meist zusätzlich noch weitere Farben auswählen können, wenn Sie auf den entsprechenden Link geklickt haben. Machen Sie sich ein Bild von den technischen Daten und lesen Sie sich die Ausführungen auf unserer Website in Form der Bewertungen durch.

Bevorzugen Sie die klassische Recamiere, dann klicken Sie hier. Gefallen Ihnen moderne Möbel mehr, dann schauen Sie hier. Dort stehen verschiedene Modelle inklusive einer zusammenfassenden Bewertung im Vergleich.